Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Gemeinwohlökonomie (GWÖ) für Mainburg:

Einladung zu Unternehmerseminar in Buch am Erlbach

Am Freitag, den 12. November 2021, wird von 14 Uhr bis 18:30 Uhr ein Unternehmer-Seminar mit dem Thema „Ihr Weg zur Gemeinwohl-Orientierung“ im Neuen Geschichtsboden in Vaterdorf, Gemeinde Buch am Erlbach, angeboten. Dieses Seminar ist speziell für Vertreter/innen von Unternehmen konzipiert, die sich mit dem Gedanken tragen, ihr Unternehmen stärker in Richtung Nachhaltigkeit auszurichten bzw. dies vielleicht sogar in einer sogenannten Gemeinwohl-Bilanz zu dokumentieren. Ziel soll sein, dass die Teilnehmer/innen durch fundierte Informationen aus der Praxis und Diskussionen mit kompetenten Unternehmern beurteilen können, welcher Weg für ihr Unternehmen der richtige ist.

Gemeinwohl-Ökonomie bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohlfördernden Werten aufgebaut ist. Die Gemeinwohl-Ökonomie stellt als Wirtschaftsmodell das Gemeinwohl, Kooperation und Gemeinwesen in den Vordergrund. Auch Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und demokratische Mitbestimmung („Partizipation“) werden als Werte der Gemeinwohl-Ökonomie bezeichnet. Die Umsetzung soll durch die Anwendung der sogenannten „Gemeinwohl-Bilanz“ erfolgen, ein werteorientiertes Messwerkzeug und Reportingverfahren für Unternehmen, Privatpersonen, Gemeinden und Institutionen.

Stefan Maier, Geschäftsführer des IT-Unternehmens Prior1 GmbH, berichtet am 12. November zum Thema „Unser Weg zur und mit der Gemeinwohl-Bilanz“. Prof. Dr. Wolfgang Gehra von der Hochschule München trägt zum Thema „Gestaltung einer Balanced Scorecard nach den Prinzipien der Gemeinwohl-Ökonomie“ vor. Den zweiten Teil der Veranstaltung bildet ein Podiumsgespräch von Rudolf Fleischmann mit einer Kleingruppe von Unternehmer/innen, die bereits eine Gemeinwohl-Bilanz erstellt haben, zur Frage „Welche Wege führen zur Gemeinwohl-Bilanz und wie läuft dieser Prozess ab?“ Im Anschluss an das Seminar wird ein Besuch des Neuen Geschichtsbodens geboten, wo Heimatgeschichte von Hans Schneider in wunderbarer Weise erlebbar gemacht wird. Den Flyer mit genauerer Beschreibung des Seminars finden Sie auf https://bayern.ecogood.org/landshut/ . Das Seminar ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt. Um verbindliche Anmeldung wird baldmöglichst, spätestens bis 5. November, gebeten per Mail an georg.ohmayerecogood.org .

ÖDP-Ortsvorsitzender Bernd Wimmer hat gemeinsam mit Georg Ohmayer, Koordinator der GWÖ-Regionalgruppe Landshut, zu diesem Seminar über 80 Unternehmen aus Mainburg per Mail bzw. Postbrief eingeladen, um die Gemeinwohlökonomie auch in Mainburg zu etablieren. In Landshut bilanzieren bereits etliche Unternehmen nach den Regeln der GWÖ. Sollte der Termin am 12. November in Buch am Erlbach für etwaige Interessenten nicht möglich sein, dann können sich Mainburger Unternehmen für nähere Informationen jederzeit gerne an Bernd Wimmer per Mail an wimmerhallertau.net oder Tel. 08751 1887 wenden.

Zurück