Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

ÖDP-Radtour macht Station in Mainburg

ÖDP-Tour München nach Berlin Mainburg

Die ÖDP-Radfahrergruppe am Infostand beim Mainburger Griesplatz. In der Mitte der Bundestagsdirektkandidat der ÖDP im Stimmkreis 228 Landshut/Kelheim Bernd Wimmer und links im Hintergrund ÖDP-Stadtrat und dritte Bürgermeister Konrad Pöppel, sowie ganz links der ehemalige Kreisvorsitzende und heutige Vorstandsmitglied der ÖDP Pfaffenhofen Gustav Neumair und die Organisatorin der Radtour von München nach Berlin Petra Hennecke (links neben Konrad Pöppel mit den beiden erhobenen Händen). (Fotoquelle: Fenya Kirst, ÖDP)

Am vergangenen Dienstagmittag kamen die Teilnehmer der großen ÖDP-Radtour von München nach Berlin zum Zwischenhalt in Mainburg an. Der Bundestagsdirektkandidat der ÖDP im Stimmkreis 228 Landshut/Kelheim Bernd Wimmer nahm zusammen mit weiteren Mainburger ÖDPlern an der Auftaktetappe am Montag von München nach Freising teil. Er radelte auch die gesamte Etappe von Freising über Mainburg nach Neustadt/Do. mit. Bis Mainburg konnte die Radfahrergruppe die schöne Landschaft bei optimalem Wetter geniessen. Auf dem Weg nach Neustadt/Do. begann es zu regnen, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Von Freising nach Mainburg sind der ÖDP-Gruppe viele für Radfahrer gefährliche Stellen aufgefallen. Hier muss dringend nachgebessert werden. Als Bundestagsdirektkandidat für Landshut/Kelheim versprach Bernd Wimmer sich dafür stark zu machen, dass der Radverkehr einen höheren Stellenwert in der Bundespolitik einnehmen wird. Es braucht nach seinem Dafürhalten durchdachte Konzepte für sicheren und attraktiven Radverkehr. Es geht im zufolge auch darum Finanzmittel umzuschichten weg von der motorisierten Mobilität hin zum Radverkehr, wo immer das möglich ist. Dazu gehört auch auf unsinnige kostenträchtige Strassenneubauprojekte zu verzichten. "Im Bundestag will ich mich daher insbesondere für die Streichung der überflüssigen Ortsumfahrung der B301 um Mainburg aus dem Bundesverkehrswegeplan einsetzen. Wir müssen unsere Hallertauer Kulturlandschaft bewahren", erklärte Wimmer.