19.11.2017

10 Jahre Mitglied in der ÖDP

Mitgliederehrung des ÖDP-Ortsverbandes Mainburg

von links nach rechts: die vier geehrten ÖDP-Mitglieder Christian Heinzinger, Ernst Christof, Juliane Buchner mit Tochter im Arm, Gerhard Lang, sowie ÖDP-Stadt- und Kreisrat Konrad Pöppel, ÖDP-Ortsvorsitzenden Bernd Wimmer und ÖDP-Stadt- und Kreisrätin Annette Setzensack

Am vergangenen Samstagabend beim alljährlichen Jahresessen des ÖDP-Ortsverbandes Mainburg konnten erfreulicherweise vier Mitglieder für jeweils 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. Gerhard Lang, erster ÖDP-Stadtrat in Mainburg überhaupt, und Christian Heinzinger, traten beide im Jahr 2007 in die ÖDP ein. Ebenfalls 10 Jahre dabei bei der ÖDP Mainburg sind Juliane Buchner und Ernst Christof aus Ratzenhofen. Ortsvorsitzender Bernd Wimmer überreichte Urkunden und jeweils eine orangefarbene Fairtrade-Rose. Sein Dank galt allen vieren für deren tatkräftigen Einsatz für eine wirklich enkeltaugliche Politik für Mensch und Umwelt.

Im Rahmen der Zusammenkunft im Gasthaus Kreitmair in Notzenhausen gab Wimmer bekannt, dass von Aktiven der ÖDP Mainburg mittlerweile über 110 Unterstützungsunterschriften für die Zulassung des Volksbegehrens "Damit Bayern Heimat bleibt - Betonflut stoppen!" gesammelt wurden. Jeder, der noch unterschreiben will und Unterschriftenlisten benötigt, kann diese gerne per Mail an info@oedp-mainburg.de oder per Tel. 01577 3056094 anfordern. Ziel des Volksbegehrens ist bekanntlich, den derzeitigen Flächenverbrauch von über 13 Hektar pro Tag in Bayern wenigstens auf 5 Hektar ab 2020 zu begrenzen.